Aktuelles

Defizite im ökologischen Zustand Schweizer Bäche

- Die Untersuchung von 99 Schweizer Bächen zeigt: Die Mehrheit weist wesentliche Defizite beim ökologischen Zustand auf und kann ihre Funktion als Lebensraum für Tiere nur eingeschränkt erfüllen.
Weiterlesen

Seeforellen leben riskant

- Seeforellen wandern im Laufe ihres Lebens mehrmals zwischen verschiedenen Lebensräumen hin und her. Dadurch werden sie grösser und können mehr Nachkommen produzieren als sesshafte Forellen. Aber sie sind auch besonders gefährdet. Die Eawag untersucht derzeit die Vielfalt und ökologische Unterschiede der Seeforellen.
Weiterlesen

Newsletter 01/2024

- Der FIBER Newsletter 01/2024 ist da! Mit einem ausführlichen Artikel zum Thema Keep them wet, einem Rückblick zum vergangenen FIBER Seminar und spannenden Berichten. Viel Spass beim Lesen!
Weiterlesen

Keep them wet!

- «Keep them wet» bedeutet so viel wie «Lass sie im Wasser». Momentan breitet sich international eine Bewegung in der Fischerei aus, die sich dafür einsetzt, gefangene und wieder zurückzusetzende Fische, nicht mehr aus dem Wasser zu heben. Was sind die Vorteile und wie geht man dabei mit den Fischen richtig um?
Weiterlesen

Rückblick FIBER Seminar: "Die erstaunliche Vielfalt der Schweizer Fische"

- In den letzten Jahren untersuchten zahlreiche Forschungsprojekte die Fischvielfalt in der Schweiz. Sowohl die grossen Seen als auch die Fliessgewässer wurden genau unter die Lupe genommen. Was sind die Ergebnisse dieser Forschungsarbeit und was bedeuten sie für die Fischerei? Dies wurde am FIBER Seminar 2024 in Olten ausgiebig thematisiert und diskutiert.
Weiterlesen

Mit neuen Konzepten die Fischwanderung verbessern

- Welche Hindernisse müssen beseitigt werden, damit wandernde Fische am meisten profitieren? Wo ergeben Massnahmen am meisten Sinn, und wie steht es um das Kosten-Nutzen-Verhältnis? Eawag-Forschende haben gemeinsam mit Fachleuten aus Verwaltung und Praxis ein neues Verfahren entwickelt, um diese Fragen zu beantworten.
Weiterlesen

Quaggamuschel: Prognose für betroffene Seen

- Der Vergleich von drei Schweizer Seen mit den Grossen Seen Nordamerikas zeigt erstmals, dass sich die invasive Quaggamuschel auf beiden Kontinenten mit einer ähnlichen Dynamik ausbreitet. Das erlaubt Europa einen Blick in die Zukunft.
Weiterlesen

Newsletter 03/2023

- Der FIBER Newsletter 03/2023 ist da! Mit einem ausführlichen Artikel zum Thema Barotrauma, abwechslungsreichen News-Berichten und der letzten Gelegenheit für die Anmeldung zum FIBER Seminar 2024. Viel Spass beim Lesen!
Weiterlesen

Barotrauma – Schäden bei tief gefischten Fischen

- Werden Fische aus der Tiefe gefangen, dann bemerkt man nach dem Fang nicht selten eine Blähung des Fisches. Ab welcher Tiefe tritt dieses Barotrauma-Phänomen auf? Wieso sind zudem nicht alle Fischarten gleich empfindlich? Die FIBER liefert Antworten.
Weiterlesen

Wenn es ohne Besatz (noch) nicht geht

- Der Hallwilersee in den Kantonen Aargau und Luzern war einst stark überdüngt und die ursprünglichen Felchenart starb aus. Zwar hat sich die Situation seit den 80ern stark verbessert, die Nutzung des Felchenbestands hängt aber immer noch sehr stark von Besatzmassnahmen ab. Im Folgenden einige Infos zur Ausgangslage und den Erkenntnissen aus dem intensiven Monitoring des Kantons Aargau.
Weiterlesen
Letzte Änderung: 15.12.2023