Biologische Vielfalt

In unseren Bächen, Flüssen und Seen leben oder lebten 97 Arten von einheimischen Fischen und Rundmäulern (Neunaugen). Sie gehören 18 verschiedenen Familien an. Die grössten Familien sind die Felchen und ihre Verwandten (Coregonidae) mit 32 Arten, die Karpfenfische (Cyprinidae) mit 29 Arten und die Lachsfische (Salmonidae) mit 9 Arten; alle andern Fischfamilien weisen nur eine bis vier Arten auf. Aber auch die innerartliche Vielfalt ist beachtlich. Lokal angepasste Populationen unterscheiden sich regional im Aussehen und Verhalten. Diese Vielfalt bildet die Basis für funktionierende Ökosysteme und ist somit nicht nur schön anzusehen, sondern auch enorm wertvoll.

Letzte Änderung: 09.10.2019