Aktuelles

Populationsstrukturen von Fischen in Schweizer Flüssen

- Mittels einer neuen Studie soll untersucht werden, inwiefern diverse Flussfischarten in ihren jeweils einzigartigen Populationsstrukturen innerhalb der Schweizer Flusslandschaft vernetzt sind. Mit einbezogen wird auch der Einfluss von Wasserkraftwerken und sonstigen wasserbaulichen Wanderhindernissen. Weil solch breite und tiefe Flüsse aber grösstenteils nur mit der Angelrute befischt werden können, ist dieses Projekt ganz besonders auch auf die Mithilfe der Angler-Community angewiesen. Hierfür wurden einfache und praktische Proben-Kits für Fischer:innen entwickelt.
Weiterlesen

FIBER Leitung neu besetzt

- Nach dem Weggang von Kurt Schmid, wurde die Leitung der FIBER stellvertretend von Nicola Sperlich übernommen. Nun wurde die Frage der Neubesetzung geklärt, ab Mai 2022 wird Andrin Krähenbühl die FIBER leiten. Dank seines Studiums und seiner beruflichen Laufbahn an der Eawag, hat er viel Erfahrung und Fachkenntnis im Bereich der Gewässerökologie und Fischbiologie. Als leidenschaftlicher Fischer in seiner Freizeit ist er zudem bestens vertraut mit der Welt der Fischerei und freut sich auf den Austausch mit Gleichgesinnten.
Weiterlesen

Der FIBER Newsletter 01/2022 ist online

- Der erste Newsletter im Jahr 2022 kommt mit zwei grossen Neuigkeiten auf: Der langersehnte digitale Laichgruben-Kartierungsbericht ist fertig und ab sofort bereit zum Anschauen. Und die FIBER führt im Frühling den neuen Kurs "Fischnährtiere – Es kreucht und fleucht" durch. Zudem werden News und Wissenswertes aus der Welt der Fische, Fischerei und Gewässer vom vergangenen Herbst zusammengefasst und es wird über einen personellen Wechsel bei der FIBER informiert. Viel Spass beim Lesen!
Weiterlesen

Fischinventur in 35 Seen abgeschlossen

- Im Forschungsvorhaben «Projet Lac» wurden 35 Seen im Alpenraum erstmals systematisch auf ihre Fischbestände untersucht: Allein in der Schweiz wurden 106 Fischarten nachgewiesen. Mit fast 20 Prozent aller in Europa bekannten Fischarten gehört die Schweiz damit zu den Hotspots für die Fischartenvielfalt. Die Resultate sind nun Grundlage für Massnahmen zu einer nachhaltigen Fischerei und zum Schutz dieser noch erhaltenen Vielfalt.
Weiterlesen

Fische sind zunehmend hormonaktiven Substanzen ausgesetzt

- Mikroplastik kann aufgrund seiner chemischen Eigenschaften Mikroverunreinigungen in den Verdauungstrakt von Fischen transportieren, wo diese dann durch die Wirkung der Verdauungsflüssigkeit freigesetzt werden. Wissenschaftler von EPFL und Eawag haben in Zusammenarbeit mit anderen Forschungsinstituten diesen Prozess am Beispiel von Progesteron untersucht, das oft als hormonaktive Substanz bezeichnet wird.
Weiterlesen

Grössere Parasiten-Vielfalt in Bachforellen aus grundwassergespeisten Bächen

- Die Zusammensetzung von Parasitengemeinschaften in Fischen gilt tendenziell als zufallsabhängig und wirft noch viele Fragen auf. In einer neuen Studie wurde nun untersucht, inwiefern die Wanderungen adulter Forellen und die Charakteristik eines Fliessgewässers den Parasitenbefall in residenten Jungforellen beeinflussen.
Weiterlesen

Schutz und Förderung einheimischer Flusskrebse

- Früher weit verbreitet, sind die einheimischen Flusskrebse in der Schweiz inzwischen stark gefährdet. Die Krebspest und die zunehmende Verdrängung durch invasive Arten aus Nordamerika macht ihnen schwer zu schaffen. Mit Unterstützung der Eawag setzen Fachleute alles daran, die geheimnisvollen Flussbewohner zu bewahren.
Weiterlesen

Verbreitung von invasiven Tieren und Pflanzen in Gewässern stoppen

- Information und Sensibilisierungsmassnahmen sind entscheidend, um die weitere Verbreitung der Quaggamuschel und anderer invasiver gebietsfremder Arten zu verhindern. Die Kantone Basel-Stadt und Zürich haben nun zwei kurze Erklärvideos produziert. Die beiden Clips informieren über das Problem der invasiven gebietsfremden Arten und zeigen, was dagegen getan werden kann.
Weiterlesen

Weihnachten unter Wasser – 900 Tannen für Thuner Egli

- Nach fünf Jahren sind die Arbeiten am «Eglibaumprojekt Thunersee» abgeschlossen. In einer beispielshaften Kooperation zwischen Fischern und Tauchern wurden rund 900 ausgediente Weihnachtsbäume in ausgewählten Zonen des Berner Oberländer Voralpensees versenkt und verankert. Erfolgskontrollen zeigen, dass die eingebrachten Tannenbäume rege und vielfältig genutzt werden.
Weiterlesen

Heutiger Einsatz von Pestiziden belastet die Umwelt in der Schweiz

- Pestizide sind in der Schweiz allgegenwärtig, belasten die Umwelt und gefährden die Biodiversität. Gesetzlich verankerte Anforderungen an die Gewässerqualität werden oft und teilweise beinahe anhaltend überschritten, wie ein neues Faktenblatt des Forums Biodiversität der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) zeigt...
Weiterlesen
Letzte Änderung: 04.09.2019